KUNSTKONTAKT Mecklenburg

Regina Zacharski

KUNSTKONTAKT Mecklenburg

Regina Zacharski

G A L E R I E


130 -  “ D O C U MENTA_15 _ V_ ZEITENWENDE “


130 - “ D O C U M E NT A  15  V_ ZEITENWENDE“ - CORONA-KUNST-TAGEBUCH  / 28. Juli 2022  /  SOZIALE PLASTIK
Bild "News & Aktuelles:ZEITENWENDE.jpg"
ZEITENWENDE, nun trifft es auch die Kunst. Die Leiterin der DOCUMENTA 15 in Kassel, einer der weltweit wichtigsten Ausstellungen für moderne Kunst, wurde gefeuert. Neben der Politik erlebt nun auch die Kunst ihre Zeitenwende. Es wird sicher noch einige Zeit dauern, bis der Groschen gefallen ist und dieser gefährliche Erosionsprozess in eine nachhaltige künstlerische Prosperität umschlägt. Die Ketten sind gesprengt worden, für einen neuen Anfang der Freiheit der Meinungen und die Freiheit der Kunst.
RZ 777
https://www.kuenstlerbund-mv.org/zacharski-regina.html    
http://www.kunstkontakt-mecklenburg.de/Fluchtpunkt.html
KUNST IN DER PANDEMIE:  E- KATALOG: https://www.kunoweb.de/2022/01/13/z/


128 -  “ D O C U M_ E ND_ ART_15  IV “


129 - “ D O C U M_ E N D_ ART   15  IV“ - CORONA-KUNST-TAGEBUCH  / 21. Juni 2022  /  SOZIALE PLASTIK
Bild "News & Aktuelles:DOCUM_ENDART15_IV.jpg"

Die  DOCUMENTA  15  in Kassel erneuert den Kunstbegriff  höchst fragwürdig und radikal. Sie beschädigt gleichzeitig mit Blick auf die antisemitischen Tendenzen, den gesellschaftlichen Kosens auf gefährliche Weise. Generationen in Deutschland fühlen sich mitschuldig an den Gräueltaten ihrer Vorfahren, die jüdischen Menschen zugefügt wurden. Diese Erinnerungskultur ist das Fundament unseres modernen Staates und führte zu einem sich ständig erweiternden Wertekanon. Eine Dynamik, die sich immer weiter von den Realitäten in der globalen Welt entfernt hat. Die DOCUMENTA 15 spiegelt diesen Prozess wider und deckt die Naivität der handelnden Personen schonungslos auf. Es ist eine moralische Bankrotterklärung, wenn man hört, wie die Documenta-Leitung mit  Meron Mendel, Direktor der Bildungsstätte  Anne Frank, verfährt. Nichts weniger als die Glaubwürdigkeit unserer Gesellschaftsordnung steht auf dem Spiel.
Als Künstlerin und Humanistin kann ich mit der Entwicklung nicht einverstanden sein und fordere, auch mit Blick auf das Andenken meines Großvaters, der im KZ ermordet wurde, dem Treiben auf dieser  DOCUMENTA ein ENDE zu setzen.
RZ 777
https://www.kuenstlerbund-mv.org/zacharski-regina.html    
http://www.kunstkontakt-mecklenburg.de/Fluchtpunkt.html
KUNST IN DER PANDEMIE:  E- KATALOG: https://www.kunoweb.de/2022/01/13/z/
https://www.youtube.com/watch?v=WLmEfMJKCxM

128 -  “ D O C U M E N T A   15_III “


128 - “ D O C U M E N T A   15  III“ - CORONA-KUNST-TAGEBUCH  / 14. Juli 2022  /  SOZIALE PLASTIK
Bild "News & Aktuelles:DOCUMENTA15III.jpg"

ZEITENWENDE ?  Die   DOCUMENTA   ist die bedeutsamste Kunstveranstaltung in der Welt, so klangen viele Verlautbarungen vor der Eröffnung. Nach dem Debakel mit antisemitischer Kunst, kurz nach der Eröffnung, verkleinerte sich der Kosmos rasant. Es geht  nicht mehr um das vielgepriesene Kollektiv, sondern nur noch um Einzelverantwortlichkeiten.
Beim letzten G7-Treffen in Oberbayern musste die Öffentlichkeit erkennen, dass es sich  lediglich um die wirtschaftlich bedeutendsten demokratischen Länder in der Welt handelt.  Ähnliches widerfährt der Kunst gerade in Kassel, sie liquidiert die Kunst mangels fehlender Welterkenntnis. Wir müssen neu denken, eigene Ansprüche formulieren, damit unser Handeln mit der Wirklichkeit in der Welt Schritt halten kann.
Der Geist ist aus der Flasche.
RZ 777
https://www.kuenstlerbund-mv.org/zacharski-regina.html    
http://www.kunstkontakt-mecklenburg.de/Fluchtpunkt.html
KUNST IN DER PANDEMIE:  E- KATALOG: https://www.kunoweb.de/2022/01/13/z/
https://www.youtube.com/watch?v=WLmEfMJKCxM

126 -  “ D O C U M E N T A   15_  II “


126 - “D O C U M E N T A  15  II“ -CORONA-KUNST-TAGEBUCH /26. Juni 2022/ SOZIALE PLASTIK
Bild "News & Aktuelles:DOCUMENTA15II.jpg"

Die Debatte ist eröffnet. Der deutsche Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat sich nach Vorwürfen wegen antisemitischer und rassistischer Tendenzen im Umfeld der Verantwortlichen der DOCUMENTA 15 klar positioniert und der Freiheit der Kunst die natürlichen Grenzen aufgezeigt. Die Kunst darf nicht zum politischen Kulturkampf missbraucht werden, wie es offensichtlich den Anschein hat.In Kassel wird einer Semantik gehuldigt, die auf subtile Weise dem Individuum den sicher geglaubten Raum nimmt.

Kritik dagegen ist fast nicht zu finden. Natürlich muss sich Kunst kreativ in gesellschaftliche Prozesse einmischen, ich selbst komme aus der Schule der SOZIALEN PLASTIK und des erweiternden Kunstbegriffs von Joseph Beuys, der der Kunst auch eine dienende Rolle  zuweist, nämlich im Interesse der Menschen zusammenzuführen und nicht zu spalten.
Das Glas ist bereits halb leer.
RZ 777
https://www.kuenstlerbund-mv.org/zacharski-regina.html    
http://www.kunstkontakt-mecklenburg.de/Fluchtpunkt.html
KUNST IN DER PANDEMIE:  E- KATALOG: https://www.kunoweb.de/2022/01/13/z/
https://www.youtube.com/watch?v=WLmEfMJKCxM


125 -  “ D O C U M E N T A   15 “


125 - “ D O C U M E N T A   15 “ - CORONA-KUNST-TAGEBUCH / 15. Juni 2022 / SOZIALE PLASTIK
Bild "News & Aktuelles:DOCUMENTA15.jpg"

  
Es ist angerrichtet. Kollektive Kraft statt Individualkunst.   Die Macher der DOCUMENTA 15 greifen nach der Welt. Das Kollektiv leistet dankbare Unterstützung. Aus den Erfahrungen der Geschichte ist in Deutschland der Staat einzig dem Individuum verpflichtet. Die Autonomie des Kunstraumes ist nicht so grenzenlos wie die Macher der DOCUMENTA glauben. Die Weiter-Entwicklung in der Kunst muss immer auch gesellschaftspolitisch gedacht werden. Vor diesem Hintergrund und ganz besonders auch durch die jüngsten Erfahrungen mit der Corona-Pandemie, dem russischen Angriffskrieg auf die Ukraine und dem Umgang des „Kollektivs“ der chinesischen Einheitspartei mit der Minderheit der Uiguren, werden prekäre Abhängigkeiten und Verletzungen deutlich, bei denen das  Individuum als zu schützender Wert  im Fokus steht. Der Wunsch, die globale Welt im Kollektiv zu denken, scheitert gerade krachend und schadet darüber hinaus dem Individuum im allgemeinen.
Mit meinem Beitrag zur  DOCUMENTA 15  folge ich der wissensbasierten Kunstpraktik der digitalen Objektherstellung und wünsche den Machern für die Schau viel Erfolg und neue Einsichten.
RZ 777
https://www.kuenstlerbund-mv.org/zacharski-regina.html    
http://www.kunstkontakt-mecklenburg.de/Fluchtpunkt.html
KUNST IN DER PANDEMIE:  E- KATALOG: https://www.kunoweb.de/2022/01/13/z/
https://www.youtube.com/watch?v=WLmEfMJKCxM  

122 -  “  B R O T   F Ü R   A L L E “

122 - CORONA-KUNST-TAGEBUCH  / 27. Mai 2022  /  SOZIALE PLASTIK  
Bild "News & Aktuelles:BROTFRALLE.jpg"
Der russische Angriffskrieg gegen die Ukraine tobt nun fast drei Monate. Die Menschen erleiden schreckliches. Jetzt wird deutlich, dass dieser Krieg auch Auswirkungen auf die weltweite Ernährung haben wird. Wir müssen schnell handeln und die Verhältnisse wieder auf die Füße stellen. Viel zu lange wurden Abhängigkeiten hingenommen und unterstützt. Auch und besonders vor dem Hintergrund des Klimawandels muss die Hilfe zur Selbsthilfe das Ziel sein.
RZ 777
https://www.kuenstlerbund-mv.org/zacharski-regina.html  
http://www.kunstkontakt-mecklenburg.de/Fluchtpunkt.html
KUNST IN DER PANDEMIE:  E- KATALOG: https://www.kunoweb.de/2022/01/13/z/
https://www.youtube.com/watch?v=WLmEfMJKCxM


118 - “  B U T S C H A “

118 - CORONA-KUNST-TAGEBUCH  / 20. April 2022 /  SOZIALE PLASTIK
Bild "News & Aktuelles:CORONA_BUTSCHA.jpg"

Das Massaker von BUTSCHA hat eine aktuelle geschichtliche Parallele. Der vernichtende Luftangriff der NAZIS auf das kleine baskische GUERNICA im April 1937 löste weltweit Entsetzen und Ratlosigkeit aus. Das Inferno des Wahnsinns, der Alpträume und der Gewaltorgien kriecht erneut in unser Leben.
RZ 777
https://www.kuenstlerbund-mv.org/zacharski-regina.html  
http://www.kunstkontakt-mecklenburg.de/Fluchtpunkt.html
KUNST IN DER PANDEMIE:  E- KATALOG: https://www.kunoweb.de/2022/01/13/z/
https://www.youtube.com/watch?v=WLmEfMJKCxM

117 -  H E L P  -  U S  !

CORONA-KUNST-TAGEBUCH  / 13. April 2022 /  SOZIALE PLASTIK
Bild "News & Aktuelles:CORONA_HELPUS.jpg"

Wer trocknet ihre Tränen?

RZ 777
https://www.kuenstlerbund-mv.org/zacharski-regina.html  
http://www.kunstkontakt-mecklenburg.de/Fluchtpunkt.html
KUNST IN DER PANDEMIE:  E- KATALOG: https://www.kunoweb.de/2022/01/13/z/
https://www.youtube.com/watch?v=WLmEfMJKCxM

114  -   N I E  W I E D E R  !!

CORONA-KUNST-TAGEBUCH  / 30. März 2022 /  SOZIALE PLASTIK
Bild "News & Aktuelles:CORONA_NIEWIEDER.jpg"

N I E  -  W I E D E R  -  !!

  
RZ 777
https://www.kuenstlerbund-mv.org/zacharski-regina.html

http://www.kunstkontakt-mecklenburg.de/Fluchtpunkt.html
KUNST IN DER PANDEMIE:  E- KATALOG: https://www.kunoweb.de/2022/01/13/z/
https://www.youtube.com/watch?v=WLmEfMJKCxM

114  -  S T O P  -  W A R

    CORONA-KUNST-TAGEBUCH / 15. März 2022 /SOZIALE PLASTIK
Bild "News & Aktuelles:STOP__WAR.jpg"

S T O P  -   dem  KRIEG !


Herr Präsident PUTIN stoppen Sie das Morden und diesen menschenverachtenden Wahnsinn in der Ukraine. Belasten Sie die russische Seele nicht weiter mit dieser Schuld.   Wir Menschen in Deutschland kennen den Schmerz, mit der Schuld leben zu müssen und ich weiß persönlich, wie schwer es ist zu verzeihen.
Regina Zacharski
http://www.kunstkontakt-mecklenburg.de/Fluchtpunkt.html
E- KATALOG: https://www.kunoweb.de/2022/01/13/z/

111  -  F L U C H T  -

  3. März 2022 / CORONA - KUNST - TAGEBUCH / SOZIALE PLASTIK

Bild "News & Aktuelles:FLUCHT.jpg"
„ Kopflos davon laufen, keine Füße mehr spüren, die Brust aufgerissen vom Schmerz."                                                                                                                                  
Flüchten, alle flüchten!
Ich war gerade einmal 6 Jahre alt, stand auf der elterlichen Veranda und spielte mit meinen Geschwistern  flüchten. Meine Eltern waren beide im zweiten Weltkrieg aus dem Osten geflohen. Mein Großvater wurde im KZ von den Nazis ermordet. So kam es, dass wir Kinder im Spiel unsere Familiengeschichte verarbeiteten. Die Geschichte aus einer Zeit, als alle nur wenig hatten und dieses Wenige auch noch mit den geflüchteten Menschen teilen mussten. Allzu menschliches, wie Furcht und Ablehnung, aber auch Mitgefühl und Hilfsbereitschaft, kamen in dieser Geschichte vor. Nie hätte ich gedacht, dass mir als erwachsener Mensch diese Ereignisse so nah kommen würden. Das erste Mal während der Flüchtlingskrise 2015 wurden wir mit voller Wucht mit dem Elend geflüchteter Menschen konfrontiert. Heute sind es die Menschen aus der Ukraine, die vor dem russischen Angriffskrieg Putins um ihr Leben fürchten müssen und nach Europa fliehen. Ich gebe zu, mein Wissen über die Ukraine war bisher sehr lückenhaft, doch jetzt schaue ich mit Bewunderung auf dieses aufrechte Land. Gott beschütze sie!
RZ 777

KUNST IN DER PANDEMIE

[fett|https://www.kunoweb.de/2022/01/13/z/
Bild "News & Aktuelles:KUNO_Ausstellung_2022.jpg"
https://www.kunoweb.de/2022/01/13/z/

RZ 777 / Netzkunst-i-d-pandemie

https://www.kunoweb.de/2021/01/24/netzkunst-i-d-pandemie/

DIGITALE PLASTIK
Die DIGITALE PLASTIK ist ein von mir entwickelter eigener übergreifender Werkbegriff.
Der digitale Datenraum in seiner globalen Ausdehnung bietet ein hohes Maß an Flexibilität in der Ideenbearbeitung und eröffnet mir die Möglichkeit zu neuen Realitäten.
Mein Ursprung liegt in der Tradition der plastischen Skulptur, bei der ich mit meinen Händen forme, gestalte und hinzufüge ( z.B. Ton ).
Im digtalen Raum forme und gestalte ich, unterstützt von meinem multimedialen Archiv, sensorisch-intuitiv den imaginären Korpus, die DIGITALE PLASTK.
Das fertige digitale Werk kann so im Netz präsentiert oder aus dem virtuellen in die reale Präsenz überführt und in beabsichtigter Größe auf Leinwand gedruckt einer Galerie-Verwendung zugeführt werden.
Zu beachten ist, das gedruckte Werk wird erst durch meine persönliche Unterschrift + linken Daumenabdruck - unveränderbar -
zum Original, zur (feminin)  

non-fungible real-presence aura  = NFRPA


Regina Zacharski

CORONA  - “ DAS  SYMBOL  UNSERER  ZEIT “


Bild "News & Aktuelles:CORONA_EMBLEM_sc300.jpg"
https://www.kuenstlerbund-mv.org/zacharski-regina.html